Spur der Zaubersteine

Spur der Zaubersteine durch den Plauer Stadtwald

  • Region: West
  • Länge: 10 km
  • Höhendifferenz: 25 m
  • Niveau: Leicht
  • Zeit: 0:50 h (bei 12 km/h ohne Pause)

Wander- und Fahrradweg durch den Plauer Stadtwald. Der Weg ist mit „Zaubersteinen“ ausgeschildert. Große Feldsteine und Findlinge am Wegesrand mit Pfeil und grünem Punkt auf weißem Viereck. Diese Tour eignet sich auch hervorragend als Spazierweg. Zur Belohnung gibt es dann im Seehotel Plau am See einen großen Eisbecher oder ein Stück Sahnetorte.

Highlights und Must-Sees an der Strecke

Plau am See: Die schönste Stadt in der Mecklenburgischen Seenplatte besticht durch Ihren Charme, Ihren Flair und immer wieder die Nähe zum Wasser. Burganlage Plau am See mit Burgmuseum und Verlies, Rathaus, Kirche St. Marien, die verwunschenen Kopfsteinpflasterstraßen in der Fachwerk-Altstadt, die Uferpromenade an der Elde von der Hühnerleiter (an der Schleuse) bis zum Leuchtturm Paul, die Seeluster Bucht als schönste Badestelle am See

Plauer Hubbrücke ist eine 1916 errichtete stählerne Hubbrücke im Zentrum der Stadt Plau am See. Die Brücke wird von Booten bei der Ausfahrt aus dem Plauer See in die Elde unterfahren. Mit einer Hubhöhe von bis zu 1,86 m ist sie die höchste Hubbrücke Mecklenburgs. Genannt wird sie im Volksmund „DAS BLAUE WUNDER VON PLAU“.

Hofstätter Moor: Über das Moor führt ein langer Holzsteg. (Vorsicht, das Holz kann glitschig werden!)

Burgsee: Die Heimat von über 34 Libellenarten und dem Eisvogel.

Seeluster Bucht: Die schönste Badestelle der Stadt mit grüner Liegewiese, Spielplatz, WC und Imbiss.

Seehotel Plau am See: Restaurant mit großer Terrasse mit unvergleichlichem Blick auf den Plauer See. Große Auswahl an regionalen Gerichten und hausgebackenem Kuchen und Torten.

Corilian: Coriolan war der Sage nach ein römischer Held und Feldherr. Die etwas überlebensgroße Bronzestatue des Bildhauers Wilhelm Wanderschneider erhielt auf der Weltausstellung 1904 in St. Louis eine Goldene Medaille. Heute steht sie zwischen der Seeluster Bucht und dem Campingplatz direkt am Plauer See Radrundweg.

Strandbad: In der Saison ist diese Badestelle von der DLRG bewacht. Hier gibt es einen Imbiss und eine Toilettenanlage.

Kino: Vor dem ehemaligen Kino stehen zwei weitere Skulpturen von Wilhelm Wanderschneider, der „Saemann“ und der „Mähende Bauer“.

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Timo S. sagt:

    Ein toller Weg. Ich empfehle allerdings das Rad stehen zu lassen und diesen Weg zu Fuß abzuwandern. Auf dem Rad entgehen einem durch die hohe Geschwindigkeit die vielen natürlichen Wunder auf dieser Strecke.

    1. admin sagt:

      Ja natürlich kann man gerade die Wege bis zu 20 km auch sehr gut erwandern, erwalken oder beim Joggen genießen. Das ist genau der Plan und Sie haben natürlich vollkommen recht. Dieser Weg ist ein hervorragender Wander- und Spazierweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.