Radtour durch das Nebeltal

Rundtour durch das Naturschutzgebiet Nebeltal bei Kuchelmiß

  • Region: Nord
  • Länge: 11 km
  • Höhendifferenz: 32 m
  • Niveau: Leicht 
  • Zeit: 1:00 h (bei 12 km/h ohne Pause)

Die Strecke führt durch das beschauliche Durchbruchstal der Nebel. Diese in Mecklenburg seltene Talform mit Abbruchkanten steht vollständig unter Naturschutz. Die Hügel östlich und westlich des Tales liegen zum Teil 40 Meter über der Nebel. Startpunkt bei dieser Tour ist auf Grund der Entfernung zum Plauer See ein Parkplatz am Rande des Tals. Bis hierhin müsste man den Weg mit dem PKW zurücklegen.

Mit dem PKW auf der A19 bis zur Abfahrt 14 Krakow am See fahren. Nach etwa 300 m im Ort links in die Serrahner Straße einbiegen und das Auto auf dem Parkplatz rechts abstellen. Direkt neben dem Parkplatz befindet sich der Einstieg in die Strecke,

Highlights und Must-Sees an der Strecke

Turmhügel: Der Standort der alten Burg.

Schlosspark: Direkt hinterm Karpfenteich liegt der Schlosspark des ehemaligen Schlosses mit einem bemerkenswerten Baumbestand.

Forellenteich

Wassermühle: Erbaut im Jahre 1558 und 1751 wurde die Mühle 1980 als Technisches Denkmal restauriert.

Wasserturm:  Dieser versorgte das Schloss, die Mühle und den Marstall mit Trinkwasser.

Marstall

Nebeltal: Hier können Fischotter und Eisvögel beobachtet werden. Im klaren Wasser fallen die roten Steine auf. Sie sind von Rotalgen überwachsen, die selten in Süßwasser auftreten. Sie sind ein Zeichen für besonders gute Wasserqualität.

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Schmieder87 sagt:

    In Krakow am See bin ich aufgewachsen und kenne das Nebeltal wie meine Hosentasche. Eine tolle Gegend, die bei gar nicht so vielen Leuten bekannt ist. Ich kann einen Ausflug dorthin nur empfehlen, es ist eine wundervolle unberührte Natur. Gibt es so kein zweites Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.